Im Jahr 1902 eine der größten und modernsten Kliniken weltweit, werden die gut 60 verschiedenen Gebäude im Süden von Berlin aus dem Dornröschen – Schlaf erweckt. Das Gelände des ehemaligen Frauen – Sanatoriums mit drei historischen Gebäuden wird nun zu einem idyllischen ,,Creative Village“ am Waldrand umgewandelt.

Eigentumswohnungen im historischen Pavillon – Gebäude

Im Gebäude des ehemaligen Frauen – Sanatoriums entstanden 27 Atelierwohnungen, teilweise außergewöhnliche Unikate mit Größen von knapp 50 m² bis zu 216 m² Wohn- / Nutzfläche. Deckenhöhen von bis zu 4 Metern, historische Bodenbeläge und Fensteranlagen mit Rundbögen sind nur einige Merkmale, die diesen Wohnungen einen außergewöhnlichen Charme versprühen lassen. 

Mietwohnungen im historischen Küchen – Gebäude 

Das aufwendig restaurierte Gebäude verfügt über insgesamt 14 hochwertig ausgestattete 2 – 4 – Zimmer Wohnungen mit einer Größe von 58 m² – 323 m². Die hellen Wohnungen verfügen über attraktive, außergewöhnliche Grundrisse mit Balkone, Terrassen und Privatgärten. Auch die parkähnlich angelegten Außenanlagen wurden in Abstimmung mit dem Denkmalschutz nach historischen Vorlagen gestaltet.

Mietwohnungen im historischen Wäscherei – Gebäude 

In Kürze entstehen 18 weitere Wohneinheiten zur Vermietung.
Für Rückfragen und weitere Informationen können Sie gerne über das Kontaktformular mit uns in Verbindung treten.

Die drei denkmalgeschützten Gebäude am Waldrand sind mit dem RE7 nur 35 Minuten (ohne Umsteigen) vom Berliner Bahnhof Zoologischer Garten oder 45 Minuten vom Bahnhof Friedrichstraße entfernt. Wer ein Refugium mit direkter Anbindung nach Berlin und Potsdam zum Wohnen und Arbeiten sucht, dem bieten wir Atelierwohnungen mit 2 bis 5 Zimmern und kreative Grundrisse für Familien. Oder kleine Hideaways mit großem studioartigen Raum für Singles. Oder atemberaubende Terrassenwohnungen für Paare zum dauerhaften Wohnen oder als naturnahe Ergänzung zu Stadt. 

Und nicht zuletzt: über den frisch asphaltierten Europaradweg gelangt man parallel zur Straße mit dem Fahrrad in die nur 3 Kilometer entfernt gelegene Stadt Beelitz. Diese bietet neben frischem Spargel eine gute Infrastruktur mit diversen Einkaufsmöglichkeiten, Restaurants, Schulen und Kindergärten. Das ist übrigens auch in fußläufiger Entfernung am Bahnhof Beelitz – Heilstätten in naher Zukunft geplant.